DaF in Griechenland

Mitglied Werden!

ΕΠΙΚΑΙΡΟΤΗΤΑ

Lange Nacht der deutschen Sprachen

Am 25.11.2016 ab 18.00 Uhr findet eine Veranstaltung statt, die das Goethe-Institut Thessaloniki, der DAAD und die Abteilung für Deutsche Sprache und Philologie der AUTh gemeinsam organisieren. Es handelt sich um die „Die lange Nacht der deutschen Sprachen“, zu der Sie sehr herzlich eingeladen sind. Bei dieser Veranstaltung geht es um interessante und unterhaltsame Workshops mit den Titeln Erdäpfelsalat und Mistkübel, Gedichte beflügeln, Deutsch 1,2,3, los!, Einfach losspielen!, Musik motiviert und Sprech-Spiele – spielend sprechen ,

„Lange Nächte“ sind inspirierend und wecken die Phantasie. Sie machen Lust  auf fröhliches Zusammensein und kreatives Schaffen. An diesem Abend bietet sich in verschiedenen Workshops die Möglichkeit, sich mit den deutschen Sprachen musikalisch, dramenpädagogisch, bewegend, sprechend und lyrisch zu beschäftigen.

Eingeladen sind DaF-Lehrer/innen und DaF-Studierende. Sie erstellen in den Workshops Produkte und präsentieren diese.
Zielsetzung dieses abendlichen Beisammenseins ist es, Spaß mit und an den deutschen Sprachen zu haben, fröhliche Geselligkeit zu pflegen, innovative Ideen zu entwickeln und viele Anregungen für die Unterrichtsgestaltung zu sammeln.

Es werden 6 Workshops zu den Themen Musik, Theater, Lyrik, Bewegungsspiele im Unterricht, Sprachspiele und Sprachvarietäten angeboten. Die Workshops finden parallel statt. Dauer ca. 2 Stunden. Im Anschluss finden Präsentationen zu den  Workshops statt.

Moderation: Dr. Renate Lenger Sidiropoulou

Workshops:
•  „Erdäpfelsalat und Mistkübel“, Referentin Claudia Ignatiadou-Schein
•  „Gedichte beflügeln!“, Referentin Mara Kiesler
•  „Deutsch: 1, 2, 3, los!“ Referenten Vasiliki Papageorgiou & Georgios Petrakis
•  „Einfach losspielen!“ Referentin Eva Pelster
•  „Musik motiviert" Referentin Lucia Pfnür
•  „Sprech-Spiele – spielend sprechen“, Referentin Julia Rubin

Organisatorinnen der Veranstaltung
Anastasia Papanakli (Goethe-Institut Thessaloniki)
Julia Rubin (DAAD)
Renate Sidiropoulou (Abteilung für Deutsche Sprache und Philologie AUTh)

mehr

DAS PROGRAMM