DaF in Griechenland

Mitglied Werden!

ΕΠΙΚΑΙΡΟΤΗΤΑ

Kolloquium Germanistik EKPA WiSe 2017-18

Vortrag der Präsidentin des Panhellenischen DeutschlehrerInnenverbandes Stephanie Bettina Alwine Thiele – Mittwoch, 22.11.2017 um 17.30 (Raum 712-Philosophische Fakultät Athen):

" DaF-Unterricht in Krisenzeiten und interkulturelle Kompetenzen. Eine theoretische und empirische Analyse am Beispiel Griechenland "

Die deutsche Sprache genießt in Griechenland einen hohen Stellenwert und verzeichnet seit ihrer Etablierung im griechischen Staatsschulwesen einen bemerkenswerten Verbreitungsgrad. Doch die prekäre wirtschaftliche und gesellschaftliche Lage, welche Griechenland seit nun über sieben Jahren erlebt, die in diesem Zusammenhang begrenzten strukturellen und finanziellen Rahmenbedingungen sowie eine Reihe ungünstiger sprachenpolitischer Entscheidungen für die Unterrichtung der zweiten Fremdsprache, haben eine -künstlich herbeigeführte- Abwertung des Unterrichts Deutsch als (zweite) Fremdsprache zum Ergebnis und wirken sich negativ auf den Aufwärtstrend des Fachs im Staatsschulwesen des Landes aus.

Vor diesem Hintergrund erörtert die Referentin Stephanie Bettina Alwine Thiele in ihrem Vortrag alle relevanten Aspekte der äußerst problematischen Implementierungsvoraussetzungen des DaF-Unterrichts im griechischen Staatsschulwesen. Dabei bezieht sie sich sowohl auf die offiziellen statistischen Daten und Fakten als auch auf die Einstellung, welche verschiedene direkt oder indirekt beteiligte Akteure des DaF-Unterrichts im privaten und öffentlichen Bildungssektor Griechenlands bezüglich des Sachverhalts haben. Ein besonderer Fokus wird in diesem Zusammenhang auch auf die Projektion der  medial inszenierten Krise der deutsch-griechischen bilateralen  Beziehungen auf den DaF-Unterricht gesetzt sowie auf die -in Folge der Flüchtlingskrise und der damit verbundenen Migrationsbewegungen- multikulturellen und mehrsprachigen DaF-Klassen und die daraus resultierenden didaktischen Herausforderungen für die Deutschlehrenden im Hinblick auf die Notwendigkeit des Erwerbs und des gezielten Trainings von interkultureller Kompetenz.

Schließlich aber nicht zuletzt wird sich die Präsidentin des PDV anhand konkreter und begründeter Vorschläge mit der Frage nach den erforderlichen Maßnahmen befassen, welche sowohl –und vor allem- von den Entscheidungsträgern auf bildungspolitischer als auch von den Bildungsakteuren im Bereich DaF in Griechenland getroffen werden müssen, um in dem multifaktoriellen und krisengeplagten Bedingungsgefüge des DaF-Unterrichts ergebnisorientiert und zugunsten aller Interessenten Verbesserungen zu erzielen und den Statuts des Fachs trotz bzw. gerade wegen der Krise aufrechtzuerhalten und zu optimieren.

 

-------------------------------------------------------------

Das für alle Interessierte offene Kolloquium findet jeweils am Mittwoch um 17:30 Uhr in Raum 712

der Philosophischen Fakultät der Universität Athen statt (Karte). Arbeitssprachen sind Deutsch, Griechisch und Englisch.

Organisation: Mark Michalski (mmichalski@gs.uoa.gr) und Winfried Lechner (wlechner@gs.uoa.gr).

Studenten, die an mindestens 5 Sitzungen teilnehmen, können am Ende des Semesters eine offizielle Bestätigung für den Besuch des Kolloquiums erhalten!

 

PROGRAMM WINTERSEMESTER 2017-18

Katerina Karakassi

(Universität Athen)

25.10.2017

An der Grenze der Semiosphäre. Kavafis und Kafka

Vassileios Vertoudakis

 (Universität Athen)

01.11.2017

Wir Philologen: Ο Friedrich Nietzsche και η φιλολογία

Prof. Dr. Michael Legutke

(Justus-Liebig-Universität Gießen)

08.11.2017

Erfolgreicher Fremdsprachenunterricht. Die Wirkung der Lehrkraft

Stephanie Bettina Alwine Thiele

(Präsidentin des PDV)

22.11.2017

DaF-Unterricht in Krisenzeiten und interkulturelle Kompetenzen. Eine theoretische und empirische Analyse am Beispiel Griechenland

Jürgen Pelzer

(Athen)

06.12.2017

Was ist Deutsch? Zu den jüngsten Debatten über Identität und Nationalbewusstsein

Renate Portz

(Universität Athen)

20.12.2017

Linguistik und ihre Anwendungen – aus einer auslandsgermanistischen Perspektive

Peter Weber

(Universität Pisa)

10.01.2018

Strategos: Aratos von Sikyon und der Hellenismus. Der Achäische Bund als ferner Spiegel für Chancen und Risiken der Europäischen Union

 

mehr