DaF in Griechenland

Mitglied Werden!

Αρχείο 2005 - 2015

Goethe-Institut Athen: Gesamtgriechischer Deutschlehrer-Kongress

Freitag, 18. - Sonntag, 20. April
Deutsche Schule Athen
Wie komme ich zur DSA?


Während des Kongresses informiert der Panhellenische Deutschlehrerverband alle KollegInnen am eigenen Stand!

Die Brandfolgen machen in diesem Jahr eine Verlegung unseres Kongresses in die Räume der Deutschen Schule Athen (Dimokritou & Ziridi - Maroussi) nötig.

In Anspielung auf John L. Austins berühmtes Werk How to Do Things with Words (Deutsch: Zur Theorie der Sprechakte) lautet das Thema des Kongresses:
Worte und Taten. Aufbau sprachlicher Handlungsfähigkeit im fremdsprachlichen Deutschunterricht.
Der berühmte Philosoph und Oxford-Professor erläutert in dieser Sammlung von Vorlesungen, die der während einer Gastprofessur in Harvard hielt, seine überzeugung, dass jede äußerung zugleich eine Handlung darstellt.
Auch der fremdsprachliche Unterricht strebt als übergeordnetes Lernziel an, die Lernenden in der Zielsprache handlungsfähig zu machen. Dieses Ziel drückt sich aus in den Kann-Bestimmungen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen, in den Aufgabenstellungen moderner Lehrwerke ebenso wie in den Anforderungsprofilen der Prüfungen. Anders ausgedrückt: Unterricht und Prüfungen sind nicht verschiedene Dinge, sondern sie sind aufeinander bezogen und beide orientiert an demselben Beschreibungsmodell fremdsprachlichen Unterrichts.
Der Kongress möchte diese Interdependenz stärker bewusst machen. Dazu werden neben den bewährten praktischen Ratschlägen für den Unterricht anhand von aktuellen Lehrwerken und neuen Materialien international renommierte Experten vielfältige Wege zeigen, die zum Ziel der Handlungsfähigkeit im Deutschen führen können.

Kulturprogramm des Kongresses (Details s. Programm):
o Vor der Eröffnung, Freitag 15.00-17.00 Uhr: Siegerehrung der Sieger des Schülerwettbewerbs zum Thema „Wasser“ und Lingotech-Party mit dem bekannten Daf-Rapper Uwe Kind.

o Freitag 17.15-18.15 Uhr: Eröffnungsvortrag durch Prof. Dr. Hermann Funk, Universität Jena: „Grammatisches Wissen und Sprechkompetenz - ein Versuch zur Lösung des „Henne-Ei“-Problems im Fremdsprachenunterricht“
o Freitag 18.15-18.30 Uhr: Musikalische Einlage durch zwei Schüler und einen Lehrer der Deutschen Schule Athen
o Freitag 18.30-20.00 Uhr: Präsentation des Films „Rhythm Is It!“ Der Dokumentarfilm begleitet die Proben zu einer Aufführung von Igor Stravinskys "Sacre de Printemps" (Frühlingsopfer), bei der die Berliner Philharmoniker unter Leitung von Sir Simon Rattle auf 250 Schülerinnen und Schüler verschiedener Berliner Schulen treffen. "Rhythm is it" möchte zeigen, dass von künstlerischer Erfahrung wichtige Impulse für heranwachsende Menschen ausgehen können.
Der Film enthält viele Botschaften, die auf jede Art von Unterricht übertragbar sind: Dass Lehrende Vertrauen in die Leistungsfähigkeit der Lernenden haben müssen. Dass sie ihnen helfen müssen, zu ihrer persönlichen Bestleistung zu gelangen.
Dass es sich für Lernende und Lehrende lohnt, sich auf etwas einzulassen. Dass man ist, wie man ist und dass man auch mal anders sein kann. Und dass sich manche Anstrengung lohnt.
o Samstag 14.00-15.00 Uhr: Thomas Brussig liest aus seinen Werken
o Sonntag 13.15-14.15 Uhr: Vorstellung der Dokumentarfilmreihe „Junge Helden“

Programmübersicht


Ausführliches Programm

Die Internetseite des DLK 2008