DaF in Griechenland

Mitglied Werden!

Αρχείο 2005 - 2017

Der Wettbewerb „Deine Stimme weltweit“ gibt Lernenden die Möglichkeit, einen eigenen Liedtext in deutscher Sprache zu schreiben, ihn mit einem Instrumental zu unterlegen, ihn zur Teilnahme einzureichen und als Landessieger(in) Griechenland zu einer Studioaufnahme nach Deutschland zu fahren sowie einen Platz auf der CD „Deine Stimme weltweit“ zu erhalten.
Am 28. und 29. Mai ist das „Deine Stimme“-Team im Goethe-Institut Athen.
Im Schüler- Workshop (28.5., 15.00-19.00 Uhr) können die Lernenden ihren Text mit Hilfe der deutschen Künstler schreiben und sofort aufnehmen. Wer will, kann seinen Song im anschließenden Konzert (28.5., 20.00 - ca. 21.30 Uhr) gleich vor Publikum singen oder rappen. Die Künstler geben dazu jede gewünschte Unterstützung!
Obwohl der Wettbewerb sich an Jugendliche zwischen 12 und 20 Jahren richtet, sind zu dem Workshop und v.a. zum Konzert auch ältere Schüler, die sich dafür interessieren, herzlich eingeladen!
Im Lehrer-Workshop (29.5., 15.00-18.30 Uhr) erfahrt ihr Näheres über das Projekt „Deine Stimme weltweit“ und untersucht gemeinsam mit den Künstlern Fragen wie:
- Was kann Musik im Fremdsprachenunterricht leisten?
- Welche Kriterien bestimmen die Musikauswahl für den Unterricht?
- Wie kann interkulturelles Lernen mit Musik verbunden werden?
- Wie kann kreatives Schreiben (in jeder Stufe) mit Musik kombiniert werden?
- Was leisten die Grundlagen professionellen Stimmtrainings im Fremdsprachenunterricht?

Anmeldungen bitte über Sibylle Fehr: 210-3661017, bk@athen.goethe.org

Unabhängig vom Workshop und bis zum 15. November können Lernende sich am Wettbewerb beteiligen. Das Portal http://www.goethe.de/deine-stimme gibt dazu genaue Auskunft. Dort befinden sich auch die zahlreichen Instrumentalstücke aus verschiedenen musikalischen Richtungen, die für die Songs zur Verfügung stehen sowie die Anleitung, wie man seinen Song zur Teilnahm einreichen kann.

Das Portal enthält auch die teilnehmenden Songs, d.h. im Lauf der Zeit wird sich dort eine beträchtliche Anzahl von Liedern finden, die Schüler aus vielen Ländern der Erde getextet haben. Diese Lieder gilt es auch zu kommentieren (natürlich auf Deutsch), unabhängig davon, ob man ein eigenes Lied eingereicht hat. Die Kommentare werden bei der Auswahl der besten Einsendungen jedes Landes berücksichtigt.

Dauer des Wettbewerbs: 5. Mai – 15. November

Fragen zu den Workshops / Seminare Pädagogen

„Ich brauche Sie nicht daran zu erinnern, wie wichtig die Musik ist, weil sie die höchsten Gefühle, deren der Mensch fähig ist, zu erzeugen und zu unterstützen vermag.” (Pestalozzi)

Inhalte:
Was kann Musik im Fremdsprachenunterricht leisten?
Welche Kriterien bestimmen die Musikauswahl für den Unterricht?
Wie kann interkulturelles Lernen mit Musik verbunden werden?
Wie kann kreatives Schreiben (in jeder Stufe) mit Musik kombiniert werden?
Was leisten die Grundlagen professionellen Stimmtrainings im Fremdsprachenunterricht?

Ziele:
SeminarteilnehmerInnen
• sollen selbst diverse Möglichkeiten zum Musikeinsatz im Fremdsprachenunterricht erleben und diese in Bezug auf die eigene Praxis reflektieren.
• sollen sich die motivationssteigernde Bedeutung der Musik bewusst machen und ihre Erfahrungen dazu austauschen.
• sollen sich über die Entwicklung der fremdsprachenspezifischen Fertigkeiten Gedanken machen und
• sollen auch die Mitentwicklung der verschiedenen Kompetenzen unter die Lupe nehmen
• sollen selber Kreatives Schreiben in Verbindung mit Musik erfahren und über Einsatzmöglichkeiten in dem eigenen Unterricht nachdenken
• sollen selber einfache Grundlagen professionellen Stimmtrainings erfahren
• sollen Ideen für die Vorbereitung der Schüler auf ein Live-Konzert mit deutschen Künstlern bekommen und entwickeln
• sollen „DEiNE STiMME“ kennenlernen und Anleitung erhalten, wie sie nachhaltig damit arbeiten können
• erhalten Einführung in den Umgang mit nützlicher Software
• bekommen einen Einblick in die moderne deutsche Musiklandschaft

Dauer: 3-4 Stunden (2 x 1,5 Stunden + Pause )
Teilnehmerzahl: max. 40
Material: Handouts werden von der Seminarleitung zur Verfügung gestellt, übliche Moderationsmaterialien

Fragen zu den Workshops / Konzerten - Schüler

Inhalte:
Die Workshopleiter geben eine Vorstellung davon, wie kreativ man mit der deutschen Sprache umgehen kann – Einleitung darüber was sie später im Workshop erarbeiten.
Einführung in die deutsche Musik-Kultur (Hintergrund / Ursprung / Elemente)
Aufwärmphase mit Rhythmusspielen – z.B. Beatbox; sowie Takt & Bewegungsübungen, erstes Arbeiten an Texten, Reimpaare finden, Reimgattung erproben
Schüler lesen ihre ersten Entwürfe auf Deutsch vor
Textarten werden erläutert: Storytelling, Representing, Battle oder auch Freestyle
praktische Anwendung: Schüler schreiben einen Text, Hilfestellung durch die Dozenten bei der Reimfindung, inhaltlichen
Strukturierung und in rhythmischem Sprechen vortragen
Strophen werden zu einem Song zusammengesetzt und gemeinsam vorgetragen, mit Musik im Hintergrund geht das Geschriebene viel leichter von den Lippen, mutige Schüler bekommen direkt vor Ort die Möglichkeit, ihren Text auf ein gewähltes Instrumental (Rock, Pop, Hip Hop, oder Elektro) aufzunehmen
Die aufgenommenen Songs werden auf die Projektwebsite geladen und nehmen direkt am Wettbewerb teil.
Am Ende gibt es ein Konzert der Workshopleiter, ggf. sogar zusammen mit den Teilnehmern zur Präsentation der Ergebnisse.

Ziel:
Die Schüler sollen durch den Spass am Präsentieren ihres eigenen Textes positive Emotionen zur Sprache aufbauen und Barrieren überwinden. Durch die Gemeinschaft beim Gesang (Chor) wird Respekt füreinander und Zusammengehörigkeitsgefühl groß geschrieben.
Um den Schüler maximalen Anreiz und Motivation zu vermitteln und die Nachhaltigkeit des Projektes zu gewährleisten, wird am Ende des Workshops eine gemeinsame Performance/Konzert stehen. Der Verlauf des Workshops und die Präsentation werden festgehalten und auf der Projektwebseite dokumentiert. Des Weiteren werden dort die Arbeitsergebnisse, wie zum Beispiel die eigenen Songs (mp3), Fotos und Videos vorliegen.
Die Schüler werden durch die Nähe zu deutschen Musikstars maximal dazu motiviert, auch nach dem Workshop im Projekt tätig zu werden, indem sie sich mit ihren eigenen Songs (u.a. mit Hilfe ihres Deutschlehrers), welche auch in der Zeit bis 30.11.2009 entstehen, dem Wettbewerb stellen. Somit beschäftigen sie sich über einen langen Zeitraum mit der Sprache mittels Aktivitäten, welche für sie Freizeitcharakter haben. Musik hören, erleben, machen.

Organisatorisches zu den Workshops:
Dauer: 4 – 5 Stunden
Teilnehmerzahl: ca. 100 (auch mehr möglich, dann bitte in Absprache mit dem Projektteam)
Material: die verwendeten Workshopmaterialien werden von uns mitgebracht
Bestuhlung: nicht zwingend (aus Erfahrung wissen wir, dass die Schüler auch gern auf dem Boden sitzen ; )
Tische: nein